Unsere Sponsoren und Partner

Sektion > Bibliothek

Bibliothek

von Anneliese Krause

  Bibliothek


Anschrift, Telefon: siehe Geschäftsstelle

Öffnungszeiten: Montag und Donnerstag
17.00 - 18.30 Uhr
Geschlossen: siehe Geschäftsstelle

Team: Anneliese Krause, Anngret Danzl, Rudolf Dalski u. Edith Eichhorst

Verleih nur an Sektionsmitglieder: Karten, Führer, Bildbände, Bücher, Videos/CDs/DVDs (sofern urheberrechtlich freigegeben).

Zur Ansicht: Hüttenführer und alpine Zeitschriften "Alpin", "Bergsteiger" und "Klettern". Kopieren einzelner Seiten möglich.

Ausleihfrist: 4 Wochen, Verlängerung nach Absprache möglich; Rückgabe auch außerhalb der Bibliothekszeiten in der Geschäftsstelle möglich.

Überziehungsgebühr: 1,--€ pro Medium und Woche.


Einen groben Überblick über den Bestand findet ihr Bücher und Medien 2017 hier (Stand: Mai 2017)
Mit F3 können Sie eine Stichwortsuche einblenden.



N E U   I N   D E R   B I B L I O T H E K


Andrea und Andreas Strauß

Alpenüberquerung Garmisch – Brixen
Mit Varianten und Gipfeln

1. Auflage 2018, GPS-Daten zum Herunterladen, 160 Seiten mit 127 Farbfotos, 34 Höhenprofilen, 34 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000 und 1:50.000 sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:400.000 und 1:1.100.000.
Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung, ISBN 978-3-7633-4536-6. Preis €14,90.

Auf dieser Transalp geht es vom Wettersteingebirge und den Mieminger Bergen zunächst ins Tiroler Inntal. Die anschließende Hochgebirgsregion der Stubaier Alpen ist das Herzstück dieser Route mit imposanten Gletscherblicken und führt zu tollen Hütten mit herrlichen Gipfeloptionen. Bei Sterzing erreicht man die Südtiroler Berge. In den stillen Sarntaler Alpen rücken die Dolomiten immer näher und nach eineinhalb bis zwei Wochen erreicht man das Ziel: die Stadt Brixen. Neben der Hauptroute von Garmisch nach Brixen in zwölf Etappen hat das Buch noch anspruchsvollere Varianten der Etappen, attraktive Gipfelbesteigungen und schöne Kurzziele am Ende der Tagesetappe. Zu den Toureninfos gehören auch detaillierte Karten und Höhenprofile. Bergverlag Rother, München.



Christian Starke

Tiroler Höhenweg
Von Mayrhofen nach Meran
Mit Varianten und Gipfeln

1. Auflage 2018, GPS-Daten zum Herunterladen, 224 Seiten mit 192 Fotos, 51 Höhenprofilen, 51 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000 sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:500.000 und 1:1.000.000. Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung, ISBN 978-3-7633-4509-0. Preis € 14,90.

In 13 Etappen verläuft der Tiroler Höhenweg vom Zillertal nach Südtirol durch eine großartige Gebirgswelt und das auf einsamen Pfaden. Der Wanderführer beschreibt die 13 Original-Etappen mit allen wichtigen Infos. Zusätzlich stellt er zahlreiche Varianten und Gipfelbesteigungen – darunter neun Dreitausender – vor. Auf seiner Route passiert der Tiroler Höhenweg die Zillertaler Alpen, die Stubaier Alpen, die Ötztaler Alpen mit der Texelgruppe und erreicht nach 130 Kilometern schließlich Meran. Für die Etappenplanung sind hilfreich und vorhanden: Wegbeschreibungen, Kartenausschnitte, Höhenprofile, Infos zu Verkehrsmitteln und Einkaufsmöglichkeiten. Bergverlag Rother, München.



Franz Hauleitner
Dolomiten 8
Südwestliche Dolomiten – Von Falcade bis Feltre
56 Touren

1.Auflage 2018, 208 Seiten mit 128 Farbabbildungen, 56 Höhenprofilen, 56 Wanderkärtchen im Maßstab 1:25.000, 1:50.000 und 1:75.000, zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:500.000 und 1:600.000, GPS-Tracks zum Herunterladen. Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung. ISBN 978-3-7633-4524-3, Preis € 15,90.

Zwischen Falcade und Feltre, sind die Dolomiten noch ein Geheimtipp! Hier findet man Highlights wie die Marmolata (oder auf Italienisch: Marmolada), höchster Gebirgsstock der Dolomiten, und die monumentale Palagruppe. Obwohl so bekannt, lassen sich viele Wandermöglichkeiten abseits des Trubels entdecken. Fast noch beeindruckender sind die weiter im Süden gelegenen Feltriner Dolomiten, die Monti del Sole und das Piavetal mit ihrer ungeheuren Vielfalt an Landschaftsformen und Naturschönheiten. Sie gehören zum Nationalpark der Belluneser Dolomiten – einem noch weitgehend unangetasteten, wilden Bergland. Der Rother Wanderführer »Dolomiten 8« stellt 56 Touren vor – von einfachen markierten Wegen bis zu anspruchsvollen Routen für Entdecker. Exakte Wegbeschreibungen, detaillierte Kartenausschnitte mit eingezeichnetem Routenverlauf und aussagekräftige Höhenprofile erleichtern die Planung und Durchführung der Touren. Bergverlag Rother, München.



Adi Stocker
Loferer & Leoganger Steinberge
Gipfel, Normalanstiege, Gratüberschreitungen, leichte Klettertouren, Klettersteige und Hütten.
Ein Bergführer aus dem Panico Alpinverlag.


Aus dem Bergverlag Rother haben wir folgende Neuauflagen von Führern mit GPS-Daten zum Herunterladen:

Alois Goller
Julische Alpen
83 Klettersteige in den Steiner Alpen, den Karawanken und dem Karnischen Hauptkamm.


Sepp Brandl
Dachstein – Tauern Ost
63 Touren um Radstadt, Filzmoos, Ramsau, Schladming und Sölk


Franziska Baumann, Dieter Seibert
Außerfern – Lechtal
50 Touren um Ehrwald, Lermoos, Reutte und Elbigenalp.


Mark Zahel
Rund um Sterzing
56 Touren im Wipptal zwischen Brenner und Brixen.


Franz Hauleitner
Dolomiten 5
52 Touren um Sexten, Toblach und Prags


 


Stand: 13.07.2018